privater Transen Telefonsex 09005 - 88 77 90 € 1,99/min.Festn., max. € 2,99/Min. Mobil

Mike in tights

Der private Transvestiten Blog

Archive

Verzinkt

15. Januar 2008

Ich weiß gar nicht, was mit mir los ist – momentan muss ich ständig an Sex denken. Meistens zu einer Zeit, zu der ich jede Verabredung vergessen kann, weil alle Männer, Frauen und Transen schon längst schlafen oder sich zumindest langsam aufs Schlafen vorbereiten mit Zähneputzen, Schlafanzug und so.

Meistens hilft dann auch das Masturbieren nicht, um mich wirklich müde zu machen. Obwohl das für mich beinahe zum Einschlafritual dazugehört, das Rubbeln. Zumindest solange ich Single und solo bin. Wenn ich in einer Beziehung lebe, suche ich mir den Sex natürlich dann doch meistens lieber beim Partner oder der Partnerin statt ausschließlich bei meinem Fräulein Faust.

Das unter der Hand Verschleudern ist so geil ja nun auch wieder nicht …

Ja, und was macht man nun, wenn man spät am Abend Lust auf Sex hat, unbändige Lust auf Sex, und keine Chance mehr auf ein Date?

Man kann sich natürlich im Internet ein paar Pornofilme reinziehen; aber irgendwie ist mir das zu stereotyp und langweilig. In den Pornofilmen passiert doch immer bloß dasselbe; rein und raus, auf und nieder, und dazu künstliches Stöhnen wie von einer Maschine, die per Zufallsgenerator programmiert ist, Töne von sich zu geben.

Nee, also ich mag es da lieber interaktiv; also mit Partner.

Deshalb war ich gestern Abend schon wieder einmal in den erotischen Telefonsex Welten unterwegs.

Nachdem das auf der Internetseite www.telefonsex.org/transen/ mit der Teen Transe Chris so gut geklappt hatte, wollte ich dort mal eines der anderen Mädels mit Schwanz ausprobieren, oben Frau und unten Mann.

Also genau das, was ich liebe, und was ich auch selbst bin …

Die TS Caren, also eine echte Transsexuelle mit richtigen Titten hat mich am meisten gereizt. Ich hatte auch Glück – TS Caren war gerade erreichbar.

Und ich habe festgestellt, Caren ist eine echte Shemale – verspielt und manchmal sogar zickig wie eine Frau, aber durchsetzungsfähig wie ein Mann. Ein richtig süßes Biest!

Und neben einem wirklich aufregenden Transen Telefonsex habe ich gleich noch einen echten Transen Tipp abbaggern können.

Ich habe nämlich seit ein paar Tagen das Problem, dass die Intimrasur – als Transe rasiert man sich natürlich regelmäßig intim! – bei mir auf einmal lauter hässliche rote, furchtbar juckende Pickel hinterlässt. Seltsam finde ich das; früher hatte ich mit meiner Intimrasur beziehungsweise hinterher nie irgendwelche Probleme, aber plötzlich gibt es solchen massiven Ärger.

Ausprobiert hatte ich schon einiges; Wundcreme, Melkfett ganz ohne Zusatzstoffe, und noch ein paar andere Sachen.

Shemale Caren hat mir dann den Tipp gegeben, es doch einfach einmal mit Zinksalbe zu probieren.

Gestern Abend konnte ich mir ja keine mehr besorgen, aber heute Morgen bin ich gleich los, noch vor der Arbeit, und habe mir in der Apotheke Zinksalbe geholt. (Später habe ich dann erfahren, Zinksalbe gibt es auch in Drogerien und sogar manchen Supermärkten, aber da war es dann zu spät.)

Auf dem Herrenklo im Büro habe ich die Zinksalbe dann das erste Mal aufgetragen. Mein bestes Stück also sozusagen verzinkt. Und, Kinners, was soll ich sagen – es hat gewirkt. Nahezu umgehend. Echt klasse, gelle? Also das kann ich nur empfehlen.

Und noch mal meinen herzlichen Dank an TS Caren. Ich werde dich bald mal wieder besuchen, im Internet unter Transensex und live am Telefon!

Comments are closed.