privater Transen Telefonsex 09005 - 88 77 90 € 1,99/min.Festn., max. € 2,99/Min. Mobil

Mike in tights

Der private Transvestiten Blog

Archive

Shopping

25. August 2008

Wisst ihr, was mir am Dasein als Transe so richtig auf die Nerven geht? Dass es oft so wahnsinnig schwierig ist, sich die passenden Outfits zu beschaffen. Kinners, es ist manchmal ein echter Albtraum.

Auch wenn es in den Klamottengeschäften für Frauen inzwischen eigentlich immer eine Abteilung für Übergrößen gibt – als Transe brauche ich ja – außer bei Schuhen, und das ist wieder ein ganz anderes Thema – eigentlich keine Übergrößen, denn ich bin alles andere als fett.

Wobei es schon auch fette Transen gibt. Die sind dann für die Übergrößen bei den Frauenklamotten richtig dankbar.

Aber ich bin recht schlank – nun ja, okay, ein paar Kilo abnehmen könnte ich schon, aber ich habe keinen Bierbauch! – und auch nicht besonders groß. Wenn ich so ganz normal in der menge unterwegs bin, sind die meisten Frauen mindestens so groß wie ich, teilweise sogar größer.

Da sollte es mir doch eigentlich nicht schwer fallen, mir Frauenkleidung zu besorgen, die mir richtig passt.

Ja, von wegen – irgendwie haben Männer halt eine andere Figur als Frauen. Obwohl, wenn ich mich so an meine Kollegin Glitzersteinchen-Nylons erinnere, die hat eine so eckige Figur, fast ohne Taille, mit wenig Titten und wenig Hüften – das ist fast eine männliche Figur, und die findet auch Klamotten.

Tja, Kinners – irgendwie sind wir Männer halt anders. Auch was unseren Körper und die passende Kleidung betrifft.

Deshalb kann so eine Shopping Tour für eine Transe mit Lust auf ein neues feminines Outfit zu einem richtigen anstrengenden Marathon werden, an dessen Ende man einfach nur noch total geschafft und genervt ist.

Manchmal ist es aber auch ein reines Abenteuer, ein solches Transen Shopping.

Und zwar nicht nur, wenn man in einen echten TV Shop gehen. (Ihr verwechselt das jetzt bitte nicht mit einem laden, in dem es Fernsehgeräte gibt, nein? *gggg* – Kleiner Scherz am Rande …)

Und manchmal, so wie gestern, als ich unbedingt ein paar neue Nylons brauchte und mal wieder shoppen war für Transen Outfits, dann bringt die Shopping Tour nicht nur ein paar neue Klamotten ein …

Ich hatte mir die Nylons bereits besorgt – okay, ich brauche hier 44 oder 46, weil meine Beine irgendwie anders sind als Frauenbeine, aber selbst diese Größen in Nylons kann ich ja zum Glück meistens ganz bequem im Kaufhaus oder sogar im Supermarkt besorgen – und wollte einfach noch ein bisschen bummeln gehen.

Und was dann passiert ist?

Tja, Kinners, ich muss jetzt leider weg – mein Judo-Training wartet. Aber ich erzähle euch das ganz bestimmt das nächste Mal. Übrigens, wisst ihr, was mir an Judo richtig gut gefällt? Frauen und Männer tragen für Judo dieselben Outfits; da falle ich als Transe gar nicht richtig auf …

Comments are closed.