privater Transen Telefonsex 09005 - 88 77 90 € 1,99/min.Festn., max. € 2,99/Min. Mobil

Mike in tights

Der private Transvestiten Blog

Archive

Nylonschlampen unter sich

3. Oktober 2008

Okay, Kinners – da bin ich wieder. Und ihr seid bestimmt schon ganz gespannt darauf, von meinem lustvollen Nylon Sex Abenteuer zu hören, oder?

Also ich bin ja nicht nur eine Transe, ich bin auch ein Mann. Und zwar ein Mann, der Nylons wahnsinnig liebt, Nylons, Pantyhose, Stockings, Tights. Und deshalb habe ich neulich einfach mal beim Nylon Telefonsex angerufen.

Dass beim Nylon Telefonsex in erster Linie das Nylon Girl die Nylonstrümpfe trägt, tut meinem Vergnügen am Nylon Sex ja nun keinen Abbruch.

Vor allem, weil ja nichts dagegen spricht, dass trotzdem ich als Transe ebenfalls in Nylons am Telefon sitze …

Wie ich das insgeheim erwartet hatte, verlief der Nylon Telefonflirt natürlich zuerst als reine Fachsimpelei unter zwei Leuten, die sich beim Nylon Fetisch auskennen. Aber es ist nicht dabei geblieben.

Als mein süßes Nylon Babe am Telefon mir erzählte, dass sie tatsächlich Strümpfe, Strumpfgürtel und Strapse trägt, so richtig scheinbar altmodische Strapse, wie man sie bei den meisten Frauen heutzutage gar nicht mehr zu sehen bekommen, da merkte ich dann schon, wie sich in meinen Nylons – übrigens einer Nylon Strumpfhose – ganz gewaltig etwas rührte und regte.

Nun, zum Glück ist Nylon ja elastisch, und mein sich zunehmend ausdehnender Schwanz hatte noch immer genügend Platz in der Strumpfhose.

Jetzt hätte ich ja einfach nur ganz normal wichsen können, wie man das beim Telefonsex halt normalerweise so macht.

Aber irgendwie hatte ich auf einmal Lust auf mehr. Lust auf viel mehr. Deshalb habe ich die Nylon Telefonsex Lady einfach mal ganz frech gefragt, was sie denn von einem kleinen Privat Treffen hält.

Dass ich dabei weniger an eine private Unterhaltung, als vielmehr ganz direkt an ein Sextreffen dachte, das habe ich zwar nicht dazugesagt; aber das hat sie auch ohne ausdrückliche Erwähnung sofort erraten.

Sie hat gelacht; und allein wegen dieses erotischen, tiefen Lachens hätte ich mich schon auf Anhieb in sie verlieben können.

Ja, und dann sagte sie, und ich konnte ihrer Stimme das Bedauern anhören, dass sie leider viel zu weit weg von mir wohnt, nämlich irgendwo im Westerwald. Und ich sitze ja mitten im Ruhrpott.

Deshalb war es nun leider nichts mit dem Sextreffen statt Telefonsex. Obwohl sie, wie sie mir glaubhaft versicherte, mich auch gerne mal treffen würde, statt mich nur für einen Flirt am Telefon zu haben.

Was also zwar nicht war, aber vielleicht hätte sein können, wenn dieses Telefonsex Girl mehr in meiner Nähe wohnen würde, das beschreibe ich euch dann mal bei Gelegenheit in einer neuen Erotikstory, in einer weiteren erotischen Fantasie.

Comments are closed.