privater Transen Telefonsex 09005 - 88 77 90 € 1,99/min.Festn., max. € 2,99/Min. Mobil

Mike in tights

Der private Transvestiten Blog

Archive

Transen Trost

23. November 2008

Ihr erinnert euch an meinen peinlichen Auftritt bei meiner Bank, wo ich mich notgedrungen wegen eines nicht funktionierenden Geldautomaten als Transe outen musste? Kinners, ich muss sagen, ich war anschließend ganz schön fertig.

Da gibt man sich eine solche Mühe, nach außen hin seriös aufzutreten, und dann macht einem so ein blöder Zufall einen Strich durch die Rechnung.

Jedenfalls, als ich nach Hause kam, hatte ich echt Trost nötig. Und wo bekommt eine Transe, die wegen ihrer Transvestiten Vorliebe schief angeschaut worden ist, am ehesten Trost? Richtig, bei einer anderen Transe.

Nun wollte ich aber nicht über das Transen Netzwerk in unserer Stadt mit jemandem spreche, den ich kenne. Ich wollte nicht, dass diese blöde Geschichte bei der Bank auch noch in meinem TV Bekanntenkreis die Runde macht, das war ja so schon alles peinlich genug, auch ohne dass mich womöglich in ein paar Tagen eine andere Transe noch einmal darauf ansprach.

Da hilft ja nur eines – Transen Telefonsex musste her.

Also habe ich ein bisschen im Internet gestöbert und habe mir dann wieder einmal die Nummer der Telefonsex Transen vorgenommen.

Zuerst habe ich mich beim Operator erkundigt, wer denn gerade so alles für Transen Telefonerotik zu haben ist. Dabei habe ich erfahren, dass es dort auch einen gewissen Mike gibt. Das ist ja schon etwas ungewöhnlich; meistens geben die Transen sich ja weibliche Namen.

Soviel Übereinstimmung konnte kein Zufall sein – mit diesem Ladyboy musste ich unbedingt sprechen.

Wir haben natürlich zuerst einmal beide herzhaft gelacht, als wir uns gegenseitig als „Mike“ vorgestellt haben. Nur dass er kein Mike in Tights ist; er steht zwar auch auf Nylonstrümpfe und Nylonstrumpfhosen, aber längst nicht so sehr wie ich.

Trotzdem haben wir uns absolut prima verstanden, und endlich bin ich auch mit der Peinlichkeit bei der Bank herausgerückt, weil ich sie einfach loswerden wollte. Zu dem Zeitpunkt hatte mich das Telefonat allerdings schon so entspannt, dass ich dann endlich auch richtig drüber lachen konnte, statt mich zu ärgern.

Also Kinners, diese Telefonsex Transe kann ich nur empfehlen!

Comments are closed.