privater Transen Telefonsex 09005 - 88 77 90 € 1,99/min.Festn., max. € 2,99/Min. Mobil

Mike in tights

Der private Transvestiten Blog

Archive

Crossdresser

25. Januar 2011

Neulich habe ich mich abends mal wieder ein bisschen im Internet umgesehen, vorwiegend natürlich auf den Transenseiten. Dabei bin ich auf eine Seite mit Transen Telefonsex gestoßen, die mir richtig gut gefallen hat. Unter anderem deshalb, weil dort auch endlich mal das Stichwort „Crossdresser“ gefallen ist. Meistens quatschen die Leute ja beim Transvestiten Telefonsex einfach von Transen, und man hat den Eindruck, sie haben nicht die geringste Ahnung von diesem Gebiet. Ab und zu werden da sogar die Transvestiten und die Transsexuellen miteinander verwechselt; könnt ihr euch das vorstellen?

Das sind ja nun wirklich Unterschiede wie Tag und Nacht; wie kann man diese beiden Fetischformen in einen Topf werfen? Aber da stand es schwarz auf weiß, oder vielmehr weiß auf schwarz – Crossdresser. Das bedeutet, dass sich jemand „über Kreuz“ kleidet; dass er also die Kleidung vom anderen Geschlecht trägt. Ich habe mich hier in meinem Blog ja schon oft darüber aufgeregt, dass Frauen ohne Probleme in Männerkleidung wie Hosen und Krawatten herumlaufen dürfen, und man findet das sogar noch schick, während man uns Transvestiten zum Teil die Hölle heiß macht, weil wir mal Frauenkleidung tragen wollen.

Aber ich will nicht abschweifen – nachdem ich gesehen hatte, dass da bei der Beschreibung einer Transen Sexline tatsächlich immerhin einer wusste, was Crossdresser sind, da dachte ich mir, probiere ich diese Hotline doch einfach mal aus. Und wisst ihr was? Die Transe, die ich dann am Telefon hatte, mit der bin ich gleich ins Gespräch über genau das gekommen, was ich auch oben als Thema hatte – die Ungerechtigkeit, dass Frauen dürfen und Männer nicht. Aber nicht dass ihr jetzt denkt, wir hätten uns ausschließlich mit solchen philosophischen Betrachtungen aufgehalten! Ich meine, Kinnings – eine Sexhotline ist eine Sexhotline, und da geht es um Sex!

Wir beiden Transen haben uns also in unsere Fummel geschmissen, und uns dann zu richtig geilem Sex Talk beide die Schwänze gewichst. Hat echt Spaß gemacht! Wir haben auch darüber gesprochen, ob wir uns nicht mal treffen könnten; wir wohnen gar nicht so weit voneinander entfernt. Vielleicht auf einem Parkplatz in der Mitte? Das wäre doch mal was – der Transen Parkplatzsex … Falls das wirklich stattfindet, werde ich euch das natürlich nicht verschweigen!

Comments are closed.