privater Transen Telefonsex 09005 - 88 77 90 € 1,99/min.Festn., max. € 2,99/Min. Mobil

Mike in tights

Der private Transvestiten Blog

Archive

Crossdresser

25. Februar 2011

Wisst ihr eigentlich, dass ich zu den „Hinübergekleideten“ gehöre? Transvestiten, dieser Begriff hat seinen Ursprung ja im Lateinischen. Und da bedeutet trans über, hinüber, und vestire bedeutet kleiden. Also bin ich, mit anderen Worten, ein Hinübergekleideter, wenn man so will …

Ansonsten kann man trans auch mit entgegengesetzt gekleidet übersetzen, soweit ich das weiß. Dann bin ich also ein entgegengesetzt Gekleideter.

Ich liebe es übrigens, mehr über die Herkunft von Begriffen und ihre eigentliche Bedeutung zu erfahren. Ihr habt sicher schon gemerkt, dass ich das tue, weil ich euch ab und zu auch davon erzähle.

Das ist übrigens auch einer der Gründe, warum ich die Seite www.abc-telefonsex.com so gerne mag; weil es da ein Sexlexikon gibt, das endlich mal ein bisschen anders ist als all die anderen Sexlexika, die man sonst im Internet so findet.

Die Transen Telefonsexline dort, da habe ich auch schon mehrfach angerufen. Da gibt es echt nette Transen, das macht immer wieder Spaß.

Neulich hatte ich da eine Nicole dran. Also eigentlich Nicolas … Irgendwie war ich da in Stimmung nicht für den schnellen, geilen Transensex, sondern für etwas, was sich ganz langsam aufbaut. Deshalb habe ich Nicole zuerst einfach mal ausgefragt, was sie denn so trägt und wie sie geschminkt ist.

Dabei habe ich auch ein paar richtig gute Schminktipps bekommen; die stelle ich mal bei meinen Erfahrungen ein, damit ihr auch was davon habt. Man muss ja schließlich nicht immer nur Sexgeschichten lesen oder tagebuchähnliche Beschreibungen, was bei einer Transe wie mir so alles im Leben passiert.

Okay, aber natürlich haben wir am Telefon nicht nur über Schminken für Crossdresser und so etwas gesprochen. Nicole hat mir auch berichtet, dass sie am Überlegen ist, ob sie nicht noch einen Schritt weiter geht, also vom Transvestiten zur Transsexuellen geht. Hat mich ganz schön geil gemacht, sie mir mit Titten und Schwanz vorzustellen …

Da weiß ich jetzt auch schon, was ich mache, wenn ich das nächste Mal Lust auf Transen Telefonsexhabe. Dann werde ich mir einfach eine geile Shemale suchen, ein süßes Schwanzmädchen. Jetzt muss ich nur noch überlegen, wo ich sie herkriege.

Mit den Lady Boys hatte ich bisher noch nicht viel zu tun; ich bin halt ein reiner Crossdresser. Aber Nicole hatte einfach erstens eine ganz verführerische Stimme, und zweitens eine richtig verführerische Art, mir das zu schildern, wie das wäre, wenn sie ihre Titten nicht als Kunsttitten auf den Brustkorb klebt, sondern so richtig echte Möpse hat.

Scheiße, das Schreiben darüber hat mich gleich schon wieder geil gemacht … Okay, ich bin dann mal weg 😉

Comments are closed.