privater Transen Telefonsex 09005 - 88 77 90 € 1,99/min.Festn., max. € 2,99/Min. Mobil

Mike in tights

Der private Transvestiten Blog

Archive

Geschlechtertrennung

22. Oktober 2011

Wisst ihr, welche Telefonsex Portale ich am liebsten mag? Die Sexseiten, wo es eine Geschlechtertrennung gibt! Und dieses Telefonsex Portal ist ein ganz hervorragendes Beispiel dafür, was ich meine. Hier gibt es einmal die Girls, dann die Boys, und dann noch die Fetisch Sexlines. Aber bevor jetzt einer von euch auf die Idee kommt, Fetisch sei das dritte Geschlecht – diese Aufteilung hat den Grund, dass viele Menschen Fetisch als etwas absolut Unanständiges ansehen. Deshalb werden diese Telefonsex Nummern extra zusammengefasst.
Aber ansonsten gibt es da eben diese Geschlechtertrennung; die Sexlines mit den Mädels, und die Sexlines mit den Jungs.
Das hat jetzt aber nicht den Grund, dass ich nun etwa ein Maskulist wäre. Das ist das männliche Gegenstück zur Feministin. Mit solchen weltanschaulichen Überlegungen hat diese Vorliebe gar nichts zu tun.
Es geht mir nur darum – wo es für die Boys eine eigene Rubrik gibt, da kann man im Zweifel damit rechnen, dass die Auswahl an Sexlines besonders groß ist.
Das gilt auch für dieses Telefonsex Portal. Zwei ganze Seiten mit Telefonsexnummern, die mich mit hübschen Boys verbinden, finde ich da. Darunter gibt es dann natürlich auch süße Shemales und Transen.
Allerdings hatte ich gestern mal wieder Lust auf eine Frau am Telefon. Die für mich natürlich ein echtes Nylongirl sein muss. Auch in Sachen Nylonsex habe ich hier die Auswahl zwischen mehreren Sexlines.
Entschieden habe ich mich am Ende für die unanständigere der beiden, den Fetisch Nylon. Das Bild auf der Seite hat mir einfach gefallen. Und wenn ich auch natürlich weiß, dass man meistens nicht die Boys und Girls ans Telefon bekommt, die man auf der Seite sieht, finde ich das doch eine gute Einstimmung; so mit Nylons mit Strapsen und dieser unnachahmlich erotischen Art, sich die Nylonstrümpfe auszuziehen …
Ich habe dort beim Fetisch Nylon Telefonsex tatsächlich ein Girl an den Hörer bekommen, das sogar so ähnlich angezogen war wie die Lady auf dem Bild – bloß Strumpfgürtel, Strapse und Strümpfe; nur hatte sie zusätzlich noch einen BH.
Den hat sie bei unserem Telefonflirt allerdings ganz schnell ausgezogen, denn sie sagte, am liebsten macht sie es sich so, dass eine Hand die Titten streichelt und die andere die Muschi. Und genau das hat sie mir dann vorgeführt; und dabei ganz schön laut gestöhnt …

Comments are closed.